Junge Menschen machen die Theorieprüfung.
← Zurück zur Übersicht

Alles, was du zum Thema Theorieprüfung wissen musst

Theorie-Prüfung | 21.02.2024

Damit du den Lernfahrausweis erhältst und sowohl Fahrstunden als auch private Lernfahrten absolvieren kannst, musst du die Theorieprüfung bestehen. Was du über die theoretische Prüfung wissen musst, erfährst du hier.

Inhalt

Weshalb die Theorieprüfung wichtig ist

Schon gewusst?

Der Strassenverkehr in der Schweiz ist in den vergangenen Jahren mit einzelnen Ausnahmen immer sicherer geworden. So sank beispielsweise die Zahl der Todesopfer zwischen dem Jahr 2000 (592) und 2022 (241) um ganze 59 Prozent. Die Gründe dafür sind vielfältig: Technische Fortschritte haben einerseits Autos sicherer gemacht, aber auch rechtliche und verkehrserzieherische Massnahmen sind Faktoren dieser erfreulichen Entwicklung.

Wenn du mit deinen Freundinnen und Freunden schon einmal «UNO» oder ein vergleichbares Spiel gespielt hast, dürfte es für dich keine Überraschung sein: Ohne gemeinsam definierte Regeln endet es im Chaos. Ähnlich verhält es sich im Strassenverkehr. Nur, dass hier im Gegensatz zu einem Spiel Unwissenheit oder Nichteinhalten der Regeln zu weitaus Schlimmerem führen können als zu einem lautstarken Streit unter Freunden.

Bevor du dich also in ein Auto setzt und das Fahren in der Praxis lernst, musst du dir theoretisches Wissen aneignen und dieses festigen. Damit sorgst du beim späteren Fahren nicht nur für mehr Sicherheit gegenüber anderen Verkehrsteilnehmenden. 

Diese Themenbereiche umfasst die Theorieprüfung

Als Basis für die Theoriefragen dient der Kompetenzenkatalog der Vereinigung der Strassenverkehrsämter (asa). Er zeigt auf, welche Fähigkeiten du für die Theorieprüfung beherrschen musst. Der Katalog ist in fünf Hauptthemen aufgeteilt:

VORTRITT, VERBOTE, HINWEISE

Du stellst unter Beweis, dass du Vortrittsrechte sowie die von Signalen, Markierungen und örtlichen Gegebenheiten angezeigten Verbote, Gebote und Hinweise korrekt interpretieren kannst.

FAHRMANÖVER

Du erkennst aufgrund der Darstellung von Situationen, sprich: spezifischen Fahrmanövern, die relevanten Verkehrsvorschriften.

VERKEHRSUMWELT

Du verhältst dich vorschriftsgemäss in Bezug auf unterschiedliche Gegebenheiten der Strasseninfrastruktur sowie bei wechselnden äusseren Bedingungen.

Der erste Punkt meint dabei beispielsweise Autobahnen, Autostrassen, Tunnel, Bahnübergänge und ÖV-Haltestellen. Wechselnde äussere Bedingungen wiederum umfassen zum Beispiel unterschiedliche Sichtverhältnisse, Baustellen und Staus.

FAHRZEUGLENKER

Du kennst dich grundsätzlich mit den Vorschriften aus, die mit dem Lenken eines Motorfahrzeugs verbunden sind. Dazu gehört auch, dass du dir deiner Verantwortung gegenüber anderen Verkehrsteilnehmenden bewusst bist.

Du weisst zum Beispiel, wie du dich bei einem Unfall korrekt zu verhalten hast und welche Konsequenzen bei einem Fehlverhalten im Strassenverkehr auf dich zukommen könnten – sprich, dass du unter Umständen eine Busse bezahlen oder sogar dein Billett abgeben musst.

Als Autofahrerin oder Autofahrer musst du dir zudem darüber bewusst sein, dass manche Teilnehmende im Strassenverkehr besondere Aufmerksamkeit erfordern. Dazu gehören etwa Kinder und ältere Menschen, aber auch Velofahrerinnen und Velofahrer.

FAHRZEUG

Du bist mit den Vorschriften vertraut, die mit dem Betrieb und Besitz eines Motorfahrzeugs und dem Mitführen von Personen und Gegenständen einhergehen.

Vorbereiten auf die Theorieprüfung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um sich optimal auf die theoretische Prüfung vorzubereiten. Am bequemsten lernst du mit einem Lernprogramm auf deinem Smartphone, PC, Laptop oder Tablet. Die asa stellt ihren Fragenkatalog dazu im Lizenzverfahren verschiedenen Anbietern zur Verfügung. Einer dieser Anbieter ist TCS Theorie24.

Die TCS Mitgliedschaft für Jugendliche

Profitiere als TCS-Mitglied von zahlreichen Vorteilen. TCS-Mitglied wirst du mit einer Jugendmitgliedschaft oder über eine Familienmitgliedschaft deiner Eltern.

Du kannst neben TCS Theorie24 natürlich auch andere Lernprogramme für die Prüfungsvorbereitung nutzen. Achte aber in jedem Fall darauf, dass du eine offiziell lizenzierte Lösung wählst. Eine Auflistung der von der asa lizenzierten Anbieter findest du hier.

Zur Vertiefung der Verkehrsregeln bieten einige Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer sowie Fahrschulen auch Verkehrsregeltheoriekurse (VRT) an. Hier kannst du dein Wissen vertiefen und hast die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Beachte aber, dass der Besuch eines solchen Kurses das Lernen für die Theorieprüfung nicht ersetzt.

Tipps zum Lernen für die Prüfung

Führerschein und TCS
Teste dein Wissen zur Fahrtheorie.
Quiz starten
Frage 1/10
Das Tram hält an. Wie verhältst du dich?
Erklärung

Die Fahrgäste müssen hier auf deine Strassenseite hinaussteigen. Deshalb musst du hinter dem Tram anhalten und warten, bis das Tram anfährt. Erst dann darfst auch du weiterfahren.  

Frage 2/10
In dieser Situation …
Erklärung

Der Radstreifen ist hier unterbrochen. Dennoch darfst du beim Rechtsabbiegen nicht auf den Radstreifen einspuren, weil du vor einer Kreuzung keine Velofahrer behindern darfst. Wenn du nach rechts abbiegen willst, musst du aufpassen. Von hinten nahende Radfahrer haben nämlich Vorrang.  

Frage 3/10
Wenn zwei entgegenkommende Fahrzeuge bei einer Kreuzung links abbiegen …
Erklärung

Wenn sich zwei entgegenkommende Fahrzeuge bei einer Kreuzung treffen und beide nach links abbiegen wollen, dann müssen sie sich links kreuzen. Links kreuzen bedeutet, dass du von deiner Seite aus gesehen auf der linken Seite des anderen Fahrzeugs vorbeifährst. Auf dem Bild kreuzen die Fahrzeuge richtig.  

Frage 4/10
Wie verhältst du dich, wenn sich im Tunnel eine Kolonne gebildet hat?
Erklärung

Wenn du im Tunnel auf eine stehende Kolonne triffst, musst du den Motor abstellen, auch wenn du nur eine kurze Wartezeit hast.  

Frage 5/10
Wie verhält man sich in dieser Situation?
Erklärung

Hier herrschen schlechte Sicht- und Strassenverhältnisse. Die Geschwindigkeit musst du bei diesen Verhältnissen anpassen. Du solltest das Überholmanöver deshalb abbrechen.  

Frage 6/10
Wie verhältst du dich, wenn die Fahrzeugkolonne stockt?
Erklärung

Der grüne Pfeil erlaubt den Verkehr in die angezeigte Richtung. Es ist aber verboten, auf dem Fussgängerstreifen anzuhalten. Da die Fahrzeugkolonne stockt, musst du bei der Haltelinie anhalten.  

Frage 7/10
Darf der Radstreifen benützt werden, um nachfolgenden Fahrzeugen das Überholen zu ermöglichen?
Erklärung

Radstreifen sind für Radfahrer bestimmt. Wenn aber kein Radfahrer behindert wird, darfst du ihn benützen, beispielsweise zum Ausweichen oder zur Erleichterung des Überholmanövers.  

Frage 8/10
Musst du dich einordnen, wenn du auf die Tankstelle auf der linken Strassenseite abbiegen willst?
Erklärung

Einspuren ist nicht nur vor Verzweigungen vorgeschrieben. Wenn du abbiegen willst, ist das Einspuren vorgeschrieben.  

Deshalb ist das Einspuren in dieser Situation nötig. Die Strasse ist schmal, und es gibt keine zusätzliche Spur zum Einspuren. Deshalb musst du so nahe wie möglich an die Leitlinie fahren, ohne dabei auf die andere Strassenseite zu kommen.  

Frage 9/10
Wie reagierst du in dieser Situation?
Erklärung

Die Fernlichter müssen ausgeschaltet werden, wenn dir ein Auto entgegenkommt. Das heisst, hier darfst du die Fernlichter nicht einschalten.  

Wenn du geblendet wirst, solltest du verlangsamen und an den rechten Fahrbahnrand schauen. Um das entgegenkommende Fahrzeug auf sein Fehlverhalten aufmerksam zu machen, darfst du kurz die Lichthupe betätigen. 

Frage 10/10
Wie verhältst du dich in dieser Situation?
Erklärung

Das Problem bei dieser Situation ist, dass du nicht weisst, was nach dem parkierten Auto folgt. Zudem ist die Strasse zu schmal, um das parkierte Auto und die Radfahrerin gleichzeitig zu überholen. Das Überholen ist hier deshalb zu gefährlich.  

Du musst abwarten, bis die Radfahrerin am parkierten Auto vorbeigefahren ist, dann kannst du weiter entscheiden.  

Punkte: <% config.points %>
Zurück
Weiter
<% config.points %> / 10
Bravo!

Bei dir im Auto kann man sich sicher fühlen. Wenn du auch alle anderen Fragen so im Griff hast, dann wird die Theorieprüfung ein Kinderspiel für dich.

Nicht schlecht!

Übe noch ein wenig, dann kommt das ganz bestimmt gut an deiner Theorieprüfung.

Ui!

Du solltest besser nochmal einen Blick ins Theoriebuch werfen, bevor du in ein Auto einsteigst.


Jetzt auf TCS Theorie24 weiter üben

Bist du neugierig, wie deine Freundinnen und Freunde im Quiz abschneiden?

  • Rechne etwa einen Monat Zeit fürs Lernen ein.
  • Übe nicht stundenlang, dafür aber regelmässig. Am besten täglich – zum Beispiel jeweils eine halbe Stunde.
  • Denk auch daran, den Stoff zu wiederholen. So kannst du dein Wissen immer wieder auffrischen.
  • Lerne nicht die Fragen auswendig. Versuche stattdessen, die Logik dahinter zu verstehen.
  • Übe die Fragen, die du falsch beantwortet hast, immer wieder.
  • Mit einer guten Vorbereitung wirkst du auch Nervosität bei der Prüfung entgegen.

Anmelden zur Theorieprüfung

Nachdem dein Gesuch um einen Lernfahrausweis bearbeitet wurde, erhältst du meist innerhalb von ein bis drei Wochen eine schriftliche Einladung, um dich für einen Prüfungstermin anzumelden. In der Einladung findest du die erforderlichen Zugangsdaten, damit du dich online für einen Prüfungstermin bei einem Standort deines kantonalen Strassenverkehrsamtes eintragen kannst.

Kannst du den Termin später aus einem Grund nicht wahrnehmen, musst du dich auf jeden Fall abmelden. Die Abmeldefrist beträgt in den meisten Fällen mindestens eine Woche. Informiere dich auf jeden Fall frühzeitig über die genauen Bedingungen! Ansonsten musst du unter Umständen den vollen Betrag für die Prüfung bezahlen.

So läuft die Theorieprüfung ab

Die Prüfung dauert 45 Minuten. Du absolvierst sie bei einem Strassenverkehrsamt in deinem Kanton an einem PC. Der gesamte Fragenkatalog der asa umfasst 500 Fragen. An der Prüfung musst du aber nur 50 beantworten. Welche das sind, bestimmt ein Zufallsgenerator. Dabei kannst du eine Maximalpunktzahl von 150 Punkten erreichen – pro Frage sind somit drei Punkte möglich.

Für jede Frage gibt es drei Antwortmöglichkeiten. Mindestens eine davon ist korrekt und mindestens eine ist falsch. Nur wenn du alle richtigen Antworten erkennst, ist die Frage richtig beantwortet und du erhältst du Punkte. Teilpunkte gibt es nicht. Du bekommst also entweder drei oder gar keine Punkte.

Gut zu wissen:

Du musst die Fragen während der Prüfung nicht in der vorgegebenen Reihenfolge beantworten, sondern kannst zwischen den Fragen hin- und herspringen und diese auch für später markieren. Beantworte darum die für dich einfachen Fragen zu Beginn und wende dich erst anschliessend den schwierigeren Fragen zu. 

Mit dieser Strategie nutzt du die zur Verfügung stehende Zeit optimal. Bei 50 Fragen in 45 Minuten kannst du pro Frage knapp eine Minute zum Beantworten einplanen. Um die Prüfung zu bestehen, musst du mindestens 135 Punkte erzielen. Das heisst, du musst 45 Fragen richtig beantworten.

Wie es nach der Theorieprüfung weitergeht

Szenario 1 – Du hast die Prüfung bestanden

Gratuliere! Du erhältst deinen Lernfahrausweis nach bestandener Theorieprüfung per Post zugestellt. Mit diesem darfst du nun mithilfe von Fahrstunden und privaten Lernfahrten Fahrpraxis sammeln. Auch berechtigt dich der Lernfahrausweis zur Teilnahme am obligatorischen Verkehrskundeunterricht (VKU).

Szenario 2 – Du bist bei der Prüfung durchgefallen

Kein Problem, es gibt keine Maximalanzahl an Versuchen. Nach einer erfolglosen Prüfung musst du wegen einer Sperrfrist aber 14 Tage warten, bis du einen neuen Anlauf nehmen kannst. Nutze diese Zeit, um schwierige Fragen noch einmal zu üben. Auch fallen die Prüfungsgebühren bei jedem weiteren Versuch nochmals separat an. Einen Überblick über sämtliche Kosten auf dem Weg zur Autoprüfung findest du hier.

Gratis für die Theorieprüfung trainieren

Als TCS-Jugendmitglied kannst du kostenlos die Lernplattform Theorie24 nutzen und 
profitierst auch vor und nach der praktischen Fahrprüfung von vielen Vorteilen.